Neu errichtete Volksbank in Dersum eingeweiht

Quelle: Ems Zeitung vom 30.10.2017

pm/gs Dersum. Nach mehrmonatiger Bauphase hat die Volksbank Emstal ein neues Beratungszentrum im Dersumer Ortskern fertiggestellt. Jetzt wurde es feierlich eingeweiht. Vorstandssprecher Wilfried Freerks nannte die neue Filiale einen „Bau für die Zukunft“.

Die Zweigstelle von heute und morgen sei ein Kommunikationsmarktplatz und somit einer der Orte im Dorf, wo sich die Menschen im Alltag begegnen, wird Freerks in einer Mitteilung der Bank weiter zitiert. Architekt Hans Kuper zufolge ist das Gebäude großzügig gestaltet, hell, energetisch, barrierefrei und auf dem neusten Stand der Technik errichtet worden. Auch von außen sei die ortstypische Bauweise mit einem roten Klinkerstein mit Ziermauerwerk und zusätzlichen Sandsteinelementen dem Dersumer Gemeindebild entsprechend angepasst.

 

Bank vor Ort „bleibt wichtig“

Betont wird, dass für sie im Zuge der Digitalisierung sowie wirtschaftlich herausfordernden Zeiten eine Bank vor Ort wichtig bleibe. „Unsere Aufgabe ist es, für unsere Mitglieder und Kunden ein passendes Finanzkonzept zu entwickeln, damit sie ihre Ziele erreichen“, heißt es.

Diesen Anspruch könne kein Computerprogramm erfüllen. Dazu brauche es Ansprechpartner, „die man kennt sowie die auch ihre Kunden kennen, die in der Nachbarschaft wohnen, die sich im gleichen Sport- oder Schützenverein engagieren und zu denen man im Laufe der Zeit ein Vertrauensverhältnis aufgebaut hat“.

Bauherr: Volksbank Emstal eG, Lathen
Nutzfläche: 790m²
Baubeginn: 05/16
Fertigstellung: 04/17

Schlüsselübergabe (von links): Wilfried Freerks, der Dersumer Bürgermeister Hermann Coßmann, Hans Kuper, Karl-Heinz Stahlhöfer (Leiter des Beratungszentrums Dersum), Hermann Wocken (Bürgermeister der Samtgemeinde Dörpen), Pfarrer Johannes Hasselmann und Hermann Schlömer (Vorstand). Foto: Volksbank Emstal
Bank01 Bank03 volksbank-dersum_201710291625_full_1